Konjunktiv des Unglaubens

Letztens beim Arztbesuch kommt das Gespräch auf meinen Beruf. Der Arzt zeigt sich offen und interessiert an religiösen Fragen. Schließlich charakterisiert er sich selbst:

„Ich glaube, ich würde wahrscheinlich ein Agnostiker sein.“

Was heisst das anderes als: Ich würde ja gerne glauben, aber….?
Vielleicht bringe ich ihm beim nächsten Besuch Informationen über den Alpha-Kurs mit.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Konjunktiv des Unglaubens

  1. Johannes schreibt:

    …wobei, wer das so sagt, doch lange einer ist…;)

  2. jobo72 schreibt:

    Da gebe ich Johannes Recht:

    „Ich glaube, ich würde wahrscheinlich ein Agnostiker sein.“ – das ist ja fast schon so etwas wie eine Definition von „Agnostiker“.

    Herzliche Grüße,
    Ihr
    Josef Bordat

    • diakonmarkus schreibt:

      Josef und Johannes, Sie haben Recht! Agnostiker nicht nur in bezug auf die Existenz Gottes sondern auch auf sich selbst…
      Ich schließe ihn (und natürlich Euch/Sie beide) jetzt in meine Komplet mit ein.
      Und danach geht´s ins Bett. Gute Nacht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s