Überraschung

Neulich am Telefon:

Eine junge Mutter: „Hallo, N., wer ist da?“

Ich: „Guten Tag! Hier spricht Diakon Markus von der Gemeinde St. XX.
Herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes! Sie haben im Pfarrbüro einen Tauftermin angegeben, und ich möchte sie gerne besuchen, um die Taufe ihres Sohnes mit ihnen vorzubereiten.“

[Man tauscht einige Sätze aus und findet dann einen gemeinsamen Termin.]

Ich (mit Blick in den Kalender): „Ja, am Mittwoch um 14 Uhr geht es auch bei mir gut, prima. Dann ist meine Mutter hier, die auf meinen Sohn aufpasst…Ja, das geht gut.“

Mutter des Täuflings: “ [Einige Sekunden Stille, dann:] Ähm, äh, ja gut. Mittwoch 14 Uhr.“

Beim Taufgespräch, das sehr angenehm war -die Eltern hatten sich schon intensiv mit dem Ritus beschäftigt und auch passende Texte aus einem Heftchen herausgesucht- erzählte ich auch von meinen Erfahrungen als junger Vater und davon, wieviel Glück es für mich und meine Frau bedeutet, Eltern zu sein.

Da waren sie wieder, die Fragezeichen in den Gesichtern: „Das ist doch ein katholischer Geistlicher. Seit wann haben die Frau und Kinder?“

Da ich merkte, dass sich die Eltern aber nicht zu fragen trauten, löste ich das „Rätsel“ auf und erzählte etwas von meinem Leben und Dienst als (verheirateter) Diakon. Es entwickelte sich daraus so etwas wie ein Glaubensgespräch.

„Toll, dass es soetwas in der Katholischen Kirche gibt!“ merkten die Eltern zur Einrichtung des Ständigen Diakonats an.

Finde ich auch. Und schade, dass es so wenig Leute wissen, auch dezidiert katholisch-praktizierende Menschen. Woran liegt´s?

P.S. Nach der Taufe von Kindern meiner Freunde wurden diese beim anschließenden Kaffeetrinken mehrmals gefragt: „Wieso hat euer Taufpriester eigentlich die ganze Zeit ein kleines Kind auf dem Arm?“ 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Familie, Gesellschaft, Kirche der Zukunft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s